Kanzlei Leistikow Opfervertretung

Hinweise für Betroffene zum Umgang mit Asbestplatten

Sollten Sie beschädigte Bodenplatten in Ihrer Wohnung auffinden, so empfehlen wir folgendes Vorgehen:

  • Wenn Sie in Ihrer Wohnung beschädigte Asbestplatten vorfinden, nehmen Sie bitte mit Schutzhandschuhen (nach Aufnahme entsorgen) ein Bruchstück auf und stecken es in eine Plastiktüte. Berühren Sie keinesfalls die Bruchkanten oder anderweitig beschädigte Platte mit Ihren eigenen Händen und arbeiten Sie mit einem Mundschutz.
  • Senden Sie das Probestück an ein Labor zur Untersuchung ein (Preise schwanken derzeit zwischen ca.45 und ca.100 €). Sie erhalten das Gutachten binnen zweier Tage.
  • Für den Fall, dass Asbest festgestellt wurde, besteht dringender Handlungsbedarf. Melden Sie dem Vermieter den Schaden. Setzen Sie eine Frist zur Beseitigung der beschädigten Flächen.
  • Beseitigt das Unternehmen die Platten (ohne sachkundige Personen, die ausreichende Kenntnisse im Umgang mit asbesthaltigen Gefahrstoffen haben und mit den einschlägigen Vorschriften zu diesem Thema vertraut sind, dürfen solche Arbeiten nicht angenommen werden), lassen Sie sich zuvor den Sachkundenachweis nach TRGS 519 Anlage 4 zeigen.
  • Sollte der Mitarbeiter des Unternehmens die Asbestplatten ohne Schutzvorrichtung aufnehmen oder sogar bearbeiten (Hammer, Schaufel, Spachtel zum anheben), rufen Sie umgehend das Gewerbeaufsichtsamt und die Kriminalpolizei an. Der unsachgemäße Umgang mit Asbest ist strafbar. Es gefährdet Ihre und die Gesundheit der Arbeiter.